Einbruchschutz beim Neubau: Diebstähle im neuen Eigenheim erfolgreich verhindern

Posted on Juli 6, 2018

Endlich ist es soweit! Der Traum vom Eigenheim nach Ihren Wünschen und Vorstellungen wird wahr. Doch bei all der Euphorie sollten Sie den Einbruchschutz für Ihren Neubau nicht außer Acht lassen. Denn bereits beim Bau können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen, um Einbrecher später davon abzuhalten, in Ihr Zuhause einzudringen.

Mechanische Sicherheitslösungen zum Einbruchschutz für Ihren Neubau

Die Schwachstellen eines Hauses sind meist die Fenster und Türen. Daher raten Experten, für den Einbruchschutz bei einem Neubau einbruchshemmende Fenster, Fenstertüren, Kellertüren und Garagentore mit einer Widerstandsklasse von mindestens RC2 zu verbauen. Diese Modelle verfügen über besondere Wandverankerungen, mehrere Pilzkopfzapfen, eine spezielle Verglasung und gesonderte Sicherungen am Schloss und an den Scharnieren. Bei einem Neubau bedeuten diese Maßnahmen nur geringe Mehrkosten von 1.500 bis 2.500 Euro und sind trotzdem sehr wirkungsvoll.

Mehr Sicherheit für das Zuhause dank einer Einbruchmeldeanlage

Neben den mechanischen Sicherheitslösungen ist es immer auch ratsam, eine Einbruchmeldeanlage anzubringen. Zunächst wirkt bereits das Vorhandensein einer solchen Anlage vor allem auf Gelegenheitsdiebe abschreckend. Darüber hinaus ertönt ein lautes Geräusch, wenn Unbefugte einen Kontaktmelder auslösen. Wer durch die bloße Anwesenheit der Einbruchmeldeanlage noch nicht verjagt worden ist, wird jetzt sicher die Flucht ergreifen. Zudem werden Sie von der Anlage direkt benachrichtigt, wenn sie Alarm geschlagen hat.

Auch wenn Sie sich entscheiden, die Einbruchmeldeanlage erst einbauen zu lassen, wenn Ihr Haus fertiggestellt ist, können Sie bereits beim Rohbau Leerrohre oder Aussparungen für das Leitungsnetz einplanen. Das erspart nachträgliche Handwerkerarbeiten und damit wesentliche Kosten.

Weitere Maßnahmen rund ums Eigenheim

Haben Sie bei der Wahl der Sicherheitsmaßnahmen für Ihren Neubau ebenfalls das Grundstück selbst im Blick. Denn auch eine gute Außenbeleuchtung – beispielsweise in Form von Bewegungsmeldern – kann Diebe von einer möglichen Tat absehen lassen.

Vom Experten beraten lassen und die perfekte Sicherheitslösung finden!

Sowohl bei der sachgemäßen Installation als auch bei der Auswahl der passenden Produkte sind Facherrichter unerlässlich. Denn jedes Wohnhaus ist anders und bedarf individueller Sicherungsmaßnahmen gegen Diebstähle. Für den richtigen Einbruchschutz für Ihren Neubau stehen wir von GRAEF Alarmanlagensysteme Ihnen gerne zur Seite und helfen Ihnen, mögliche Sicherheitslücken zu erkennen. Lassen Sie sich jetzt kostenfrei beraten!

Foto: DanBu.Berlin / Adobe Stock