Nebelsysteme: Mit Vernebelungsanlagen Einbruchdiebstähle verhindern

Posted on Juli 1, 2016

Mittlerweile gibt es für Mieter und Immobilienbesitzer eine Menge Optionen, um Einbrechern das Leben schwer zu machen. Mit moderner Sicherheitstechnik lassen sich Einbruchdiebstähle sogar vollständig verhindern. Dafür sorgen technisch ausgereifte Geräte, wie Einbruchmeldeanlagen, mechanische Verriegelungssysteme und Videoüberwachungsanlagen, durch die viele Täter ihren Einbruch schon im Versuchsstadium abbrechen. Damit ist das Repertoire an zur Verfügung stehenden Mitteln jedoch noch längst nicht erschöpft. Denn Experten im Bereich Sicherheitstechnik klügeln mit immer raffinierteren Systemen neue Möglichkeiten für den Schutz vor Einbrechern aus. So sind bereits völlig neuartige Geräte auf dem Markt, die eine absolut überraschende Abschreckungswirkung besitzen. Dazu zählen unter anderem die sogenannten Nebelsysteme oder Vernebelungsanlagen.

So funktionieren Vernebelungsanlagen

Die Funktionsweise einer Vernebelungsanlage gleicht in etwa der einer Einbruchmeldeanlage.
Nur dass das Gerät statt der Aktivierung lautstarker Sirenen eben Nebel ausstößt. Dabei handelt es sich um künstlichen Sicherheitsnebel, der nicht nur für eine enorme Abschreckungswirkung sorgt, sondern obendrein die Sicht stark einschränkt. So ist es insbesondere bei Geräten mit sehr dichtem Nebelausstoß für die Eindringlinge fast unmöglich, etwas zu sehen und nach Wertgegenständen zu suchen. Einbrecher ergreifen zumeist schlagartig die Flucht. Der Vorteil: Eine Vernebelungsanlage vereitelt nicht nur einen Einbruch, sondern reduziert den Sachschaden durch die Tat erheblich. Das Einbruchsopfer muss lediglich die Schäden an Türen oder Fenster beseitigen oder beseitigen lassen. Die Wertsachen sind sicher und das bei Einbrüchen sonst übliche Chaos mit durchwühlten Schränken und Schubladen bleibt aus.

Die Funktionsweise einer Vernebelungsanlage lässt sich anhand des folgenden Videos nachvollziehen:


Info: Gesundheitliche Bedenken gibt es übrigens keine, denn der Sicherheitsnebel namhafter Hersteller ist von unabhängigen Experten als nicht gesundheitsgefährdend eingestuft und entsprechend zertifiziert. Die Vernebelung eines Raumes hinterlässt außerdem keinerlei Rückstände und schon nach einer kurzen Durchlüftung ist von der ursprünglichen Vernebelung nichts mehr wahrzunehmen.

Große Fülle an Einsatzgebieten

Die Vernebelungsanlagen werden bereits sehr erfolgreich in Kaufhäusern eingesetzt. So wurden durch die Anlagen Einbrüche zuverlässig abgewehrt und die Gesamtzahl der Taten ist deutlich zurückgegangen. Aber nicht nur im Einzelhandel, auch in vielen anderen Bereichen sorgen Vernebelungsanlagen für eine effektive Einbruchprävention. So sind die Geräte ebenso für Büros, Industriebetriebe und Lager eine ernsthafte Überlegung wert. Ja sogar im privaten Bereich werden die Geräte erfolgreich eingesetzt. Dank rückstandsfreiem Betrieb können Mieter und Immobilienbesitzer die Geräte problemlos in Einfamilienhäusern zum Schutz vor Einbrechern einsetzen. In den Geräten sind Kartuschen integriert, die sich leicht austauschen lassen. In der Regel reicht eine Kartusche für die mehrmalige Aktivierung der Anlage. Es ist empfehlenswert, immer eine Ersatzkartusche bereit zu halten.

    Die Vorteile von Vernebelungsanlagen im Überblick

  • Sicherheitsnebel schränkt die Sicht massiv ein und behindert Einbrecher effektiv
  • schlägt Täter durch hohe Abschreckungswirkung schnell in die Flucht
  • Wertegenstände und Inventar sind dadurch optimal geschützt, was zu geringeren finanziellen Verlusten durch den Einbruch führt
  • keine durchwühlten Räume
  • Vernebelung ist rückstandsfrei und nicht gesundheitsschädlich
  • einfacher Tausch der Kartuschen

Flexible Installation und optimale Energieversorgung

Vernebelungsanlagen sind zumeist relativ kompakte Geräte, die sich schnell und einfach installieren lassen. Dadurch können Mieter und Immobilienbesitzer die Technik an unauffälligen Stellen platzieren oder in das Zusammenspiel anderer Raumelemente integrieren. Je nach Ausführung kann die Anlage an der Raumwand oder Decke angebracht werden. Einige Modelle werden auch stehend betrieben, zum Beispiel auf Tischen oder Kommoden. Zu erwähnen sind Vernebelungsanlagen, die sich durch ihren Aufbau in Ecken anbringen lassen und so besonders gut vor den Augen des Einbrechers versteckt sind. Geräte namhafter Hersteller weisen einen geringen Stromverbrauch auf. Betrieben werden die Geräte übrigens über das Stromnetz oder leitungslos mit Batterien. Bei einem Stromausfall ermöglichen die Batterien eine Backup-Stromversorgung von zumeist bis zu zwei Stunden.

Einstellungsmöglichkeiten und Auswahl der Geräte

Vernebelungsanlagen lassen sich mit vielen handelsüblichen Einbruchmeldeanlagen kombinieren. Ebenso lässt sich die Geschwindigkeit des Nebelausstoßes zumeist genauestens kalibrieren. Geprüfte Qualität liefern insbesondere die Geräte bekannter Hersteller, die durch unabhängige Experten nach etablierten Prüfstandards zertifiziert sind. Die Frage, welches Anlagenmodell für die jeweilige Immobilie am sinnvollsten ist, lässt sich pauschal übrigens mit der Raumgröße beantworten. So bieten sich etwa vor allem Geräte, die einen sehr schnellen und dichten Nebelausstoß erzeugen, für größere Räume an. Um Einbrüche in kleineren Läden oder Zimmern zu vereiteln, sind schon Vernebelungsanlagen mit geringerer Leistung völlig ausreichend. In Sachen Raumgröße können sich Mieter und Immobilienbesitzer bei ihrer Entscheidung an den Kubikmetervorgaben orientieren, die für die Geräte angegeben sind. Weiterhin sollten Mieter und Immobilienbesitzer stets auf Geräte namhafter Hersteller wie UR Fog, BANDIT oder PROTECT achten. Diese bieten geprüfte Qualität und stoppen Einbrecher effektiv.