Einbruch verhindern: Sicherheitstechnik von Dahua macht’s möglich!

Posted on März 2, 2016

Nur die Wahl der richtigen Sicherheitstechnik ermöglicht eine erfolgreiche Einbruchprävention. So schützt die Kombination von Einbruchmeldeanlage, Videokamera und mechanischer Verriegelung jede Art von Immobilie. Wer einen Einbruch verhindern möchte, muss sich schon im Vorfeld Gedanken über die richtigen Produkte machen. Viele Laien stehen jedoch vor der Hürde, die richtigen Sicherheitsprodukte für ihre Immobilie auszuwählen. Die Auswahl ist riesig: Im Bereich Sicherheitstechnik bieten viele Hersteller unzählige Produkte an.

Billige Geräte von No-Name-Marken sind leider oftmals fehleranfällig und von Einbrechern problemlos zu manipulieren. Zu empfehlen sind daher moderne Geräte namhafter Hersteller. Zu den bewährtesten Lösungen zählen die Kameramodelle von Dahua-Technology. Denn die Überwachungslösungen von Dahua bieten geprüfte Qualität, Zuverlässigkeit und modernste Technik. Für welchen Immobilientyp sich welches Kameramodell des Herstellers am besten eignet, haben wir für Sie in diesem Artikel zusammengefasst.

Dahua-Kameras für Bürogebäude und Einfamilienhäuser

Für Büroetagen, Wohnungen und Einfamilienhäuser bieten sich die Überwachungskameras von Dahua optimalen Einbruchschutz. Besonders empfehlenswert sind hier zwei Modelle aus der Eco-savvy-Serie, die zusätzlich mit bis zu 50 % niedrigen Stromverbrauch gegenüber herkömmlichen Modellen punkten. Die Kameras liefern eine Auflösung von drei Megapixeln, was sich optimal für den Einsatz im Wohn- und Bürobereich eignet.

Dahua IPC-HFW5300E-Z / VF – das Allround-Modell

IPC-HFW5300E-Z / VF

Bei der IPC-HFW5300E-Z, respektive -VF, handelt es sich um eine Full-HD-Netzwerk-Kamera. Dank wetterfestem Tube-Gehäuse lässt sich die Kamera auch für den Außeneinsatz nutzen. Die Infrarot-LEDs, mit einer Reichweite von bis zu 30 Metern, ermöglichen zusätzlich den Einsatz bei Dunkelheit. In der VF-Version verfügt die Kamera über ein Varioobjektiv mit einer Brennweite von 2,8 bis 12 mm und in der Z-Version über ein motorisiertes Varioobjektiv mit einer etwas kleineren Brennweite von 3 bis 9 mm.

  • Bildsensor: CMOS-Sensor von Aptina (progressive Bildabtastung mit bis zu drei Megapixeln Auflösung)
  • Maximale Bildfrequenz: 20 Bilder pro Sekunde (bei einer Auflösung von 2048 × 1536) oder bis zu 30 Bildern pro Sekunde (bei einer kleineren Auflösung von 1920 × 1080)
  • Geprüfte Qualität: IP-Schutzklasse 66 (geschützt gegen starkes Strahlwasser sowie umfassend staubdicht)

IPC-HDBW4300E: Dahuha-Kamera für flexible Videoüberwachung

IPC-HDBW4300E

Die IPC-HDBW4300E bietet durch den progressiven CMOS-Bildsensor eine Full-HD Auflösung von bis zu 3 Megapixeln. Dank Dome-Gehäuse ─ die Kamera sitzt hier in einer halbrunden Kunststoffkuppel ─ ist das Gerät optimal vor äußeren Einwirkungen geschützt. Auf die Netzwerkkamera können bis zu 20 Nutzer zugreifen. Das natürlich auch mit mobilen Endgeräten: Dahuha-Kameras unterstützen iPhones, iPads Android-Systeme und Windows Phone.

 

  • Kameraobjektiv: 3,6-mm-Objektiv mit Festbrennweite (2,8 bis 12 mm)
  • Maximale Bildfrequenz: 20 Bilder pro Sekunde (bei einer Auflösung von 2048 × 1536) und bis zu 30 Bildern pro Sekunde (bei einer kleineren Auflösung von 1920 × 1080)
  • Nachtsicht: Infrarot-LEDs (bis zu 30 Meter Reichweite)
  • Geprüfte Qualität: IP-Schutzklasse 66 (geschützt gegen starkes Strahlwasser sowie staubdicht), IK-Stoßfestigkeitsgrad 10 (höchster Widerstand gegen Vandalismus)

Diese Kameramodelle sind für Gelände und große Hallen empfehlenswert

Auch Industrieunternehmen mit großen Fertigungshallen oder Hotelketten mit weitläufigen Geländen sollten auf Maßnahmen zur Einbruchprävention setzen. Im Bereich Videoüberwachung sind hier insbesondere die beiden Ultra-HD-Kameras aus der Eco-Savvy-Serie empfehlenswert. Vorteil: Die hohe Auflösung ermöglicht auch auf großen Flächen eine genaue Identifizierung der Täter. Mit Zoom und Autofokus sorgen die Geräte jederzeit für ein perfekt scharfes Bild. Für ein optimales Überwachungsergebnis sollten Mieter und Immobilienbesitzer für jeden relevanten Bereich der Immobilie eine Kombination aus beiden Kameras einsetzen.

Dahuha IPC-HFW4800E – Ihr Gewerbeobjekt ideal im Blick

IPC-HFW4800E

Mit der IPC-HFW4800E lassen sich Einbrüche effektiv verhindern. Denn das Gerät verfügt nicht nur über eine extrem hohe Auflösung, sondern auch über eine Nachtsicht-Funktion via Infrarot-LEDs. Einziger Haken: Für die Maximalauflösung von vier Megapixeln muss das Gerät Einbußen in der Bildfrequenz einnehmen. Maximal sieben Bilder pro Sekunde sind bei 4K-Auflösung möglich. Das reicht in den meisten Fällen für die Überwachung von weiten Flächen jedoch völlig aus. Zusätzlich beherrscht die HFW4800E auch mehrere geringere Auflösungsvarianten mit Bildfrequenzen von 25 bis 30 Bildern pro Sekunde.

  • Kameraobjektiv: 4-mm-Objektiv mit Festbrennweite
  • Nachtsicht: Infrarot-LEDs (bis zu 30 Meter Reichweite)
  • Geprüfte Qualität: IP-Schutzklasse 66 (geschützt gegen starkes Strahlwasser sowie Staubdichtigkeit)
  • Gehäuseform: Stabiles und wetterfestes Bullet-Gehäuse

IPC-HDBW4800E: Dahuha-Lösung für gestochen scharfe Bilder

IPC-HDBW4800E

Die Ultra-HD-Netzwerkkamera HDBW4800E lässt sich dank manipulationssicherem Dome-Gehäuse entweder an Decken oder im 90-Grad-Winkel an Wänden installieren. Das Gerät ist zusätzlich extrem robust gegenüber Temperaturen und lässt sich in einer Arbeitsumgebung von minus 30 bis plus 60 Grad betreiben. Mit der Schutzklasse IP66 ist das Geräte wasserimmun und komplett gegen Staub abgedichtet.

 

  • Bildsensor: CMOS-Sensor (progressive Bildabtastung mit maximal 4K-Auflösung
  • Kameraobjektiv: 4-mm-Objektiv mit Festbrennweite
  • Maximale Bildfrequenz: Sieben Bilder pro Sekunde (bei 4K-Auflösung), bis zu 30 Bilder pro Sekunde (bei 3M, Full-HD oder geringerer Auflösung)
  • Geprüfte Qualität: IP-Schutzklasse 66 (geschützt gegen starkes Strahlwasser sowie staubdicht), IK-Stoßfestigkeitsgrad 10 (höchster Widerstand gegen Vandalismus

Übrigens: Der Unterschied von Ultra-HD zu geringeren Bildauflösungen ist immens. Warum nur Ultra-HD perfekte scharfe Kamerabilder bietet, wird im folgenden Video verständlich:

Videoüberwachung für Einkaufsstraßen und -hallen

Natürlich bleibt auch der Einzelhandel, sowie Betreiber von Shopping-Centern und Supermärkten nicht von Einbruchdiebstahl verschont. Das Problem: Einbrecher schlagen nicht immer nur nachts zu. Nur die richtige Überwachungstechnik hilft, Diebe und verdächtige Vorfälle auch tagsüber, im Gewimmel der Kunden, zu identifizieren. Dahua hat dafür eine besonders empfehlenswerte Kamera im Angebot: Die 8031-Z aus der Modellserie Ultra Smart bietet optimale Sicherung von Einkaufsstraßen und- hallen mit intelligenten Zusatzfunktionen.

Dahuha IPC-HDB(W)8301-Z: Ideal für eine strategische Videoüberwachung

IPC-HDB(W)8301-Z

Die Netzwerkkamera verfügt über einige sehr interessante Auswertungsfunktionen. Neben der intelligenten Erkennung von Gesichtern, verzeichnet die Kamera Einbruchsversuche anhand des Kamerabildes selbständig. Zusätzlich verfügt das Gerät, dank Audioschnittstelle, über eine Gesprächs- und Geräusch-Erkennung. Die HDB(W)8301-Z hat zwar keine Nachtsichtfunktion, das ist zur Überwachung von nachts grundbeleuchteten Einkaufsflächen aber auch nicht notwendig.

  • Bildsensor: CMOS-Sensor von Aptina (progressive Bildabtastung mit maximal drei Megapixeln Auflösung)
  • Kameraobjektiv: Motorisiertes Objektiv mit 3 bis 9 mm Festbrennweite
  • Maximale Bildfrequenz: Bis zu 30 Bilder pro Sekunde (bei einer Auflösung von 2048 × 1536)
  • Geprüfte Qualität: IP-Schutzklasse 66 (geschützt gegen starkes Strahlwasser sowie staubdicht), IK-Stoßfestigkeitsgrad 10 (höchster Widerstand gegen Vandalismus

Mit Dahua Einbruch verhindern: Die Top-Kameras im Überblick

Top-Facts zu Dahua Technology

Dahua Technology ist einer der weltweit führenden Anbieter für Videoüberwachungstechnik mit Hauptsitz in Hangzhou in China. Die Produktpalette umfasst mehrere Kamera-Serien sowie Display-Software und intelligente Verkehrslösungen. Seit der Gründung im Jahr 2001 investiert das Unternehmen stark in die Bereiche Innovation und neue Technologie. Mit mehr als 3000 Fachleuten in der Abteilung Forschung & Entwicklung hat sich Dahua zum Ziel gesetzt, modernste Produkte mit unschlagbarer Qualität und Leistung anzubieten.

Neben dem Hauptsitz in China, ist das Unternehmen in Asien, Amerika, Europa, Ozeanien und Afrika vertreten. Dahua Technology hält gegenwärtig 442 Patente ─ davon 20 komplett eigenständige Erfindungen. Bereits seit acht Jahren ist Dahua Technology immer unter den Top-50 Unternehmen im Bereich Security der Zeitschrift „a&s“ gelistet.

Weitere Profi-Tipps zum Thema Videoüberwachung finden Sie auf videoüberwachung-berlin.de.