TELENOT hiplex: Geprüfte und zertifizierte Technik

Posted on März 1, 2018

Die innovative Gefahrenmeldeanlage TELENOT hiplex ist erst seit wenigen Wochen auf dem Markt und begeistert schon jetzt ihre Anwender. Das Besondere an der Sicherheitslösung: Bei der TELENOT hiplex handelt es sich um eine systemoffene Plattform, die eine noch nie da gewesenen Flexibilität bietet. Dank unzähliger Schnittstellen, BUS-Adressen und Meldergruppen lässt sich das Gefahrenmeldesystem universell einsetzen und perfekt auf die Gegebenheiten am Einsatzort abstimmen.

Dass es sich bei der TELENOT hiplex um eine besonders zuverlässige und hochwertige Lösung handelt, bestätigen auch verschiedene Prüfinstitute und Sicherheitsverbände. Das gesamte System sowie Teilkomponenten wurden mit Prüfsiegeln und Zertifikaten ausgezeichnet:

System- und Geräteanerkennung durch VdS

Das unabhängige Prüfinstitut VdS (Vertrauen durch Sicherheit) Schadenverhütung hat die TELENOT hiplex untersucht und das System anerkannt. Die Einbruchmeldezentrale 8400 H sowie die Schalteinrichtung verfügen zudem zusätzlich über eine separate Geräteanerkennung. Verbraucher erhalten mit dem VdS-Gütesiegel die Sicherheit, dass es sich bei der TELENOT hiplex um ein hochwertiges und zuverlässiges Schutzprodukt handelt.

 

TELENOT hiplex mit VSÖ-Zertifizierung

Ebenfalls wurde die TELENOT hiplex vom Verband der Sicherheitsunternehmen Österreichs (VSÖ) ausgezeichnet. Die Gefahrenmeldeanlage trägt die VSÖ-Vignette: Sie zertifiziert, dass das Sicherheitsprodukt den strengen Richtlinien des Verbands entspricht, und gibt Verbrauchern eine zuverlässige Orientierung. Ausgezeichnet wurden die Einbruchmeldezentrale und die Schalteinrichtung.
 

SES-Zertifikat bestätigt Qualität

Auch der Verband Schweizerischer Errichter von Sicherheitsanlagen (SES) hat die TELENOT hiplex unter die Lupe genommen und anerkannt. Die Einbruchmeldeanlage trägt das Siegel des Verbands. Dieses bestätigt, dass die hiplex den aktuellen Qualitätskriterien und Sicherheitsnormen des SES entspricht.
 

Normgerechte Technik von TELENOT

Nicht zuletzt entspricht die TELENOT hiplex den Anforderungen der DIN EN 50131 für Einbruch- und Überfallmeldeanlagen. Das Gefahrenmeldesystem wurde mit dem Grad 3 ausgezeichnet, dem zweithöchsten Sicherheitsgrad der Norm. Der Sicherheitsgrad wird in Bezug auf den Kenntnisstand potenzieller Einbrecher angegeben: Es wird angenommen, dass Einbrecher umfassende Kenntnisse besitzen sowie im Besitz einer tragbaren und elektronischen Ausrüstung sein müssen, um die TELENOT hiplex überhaupt manipulieren zu können.

Ihr Facherrichter beantwortet alle Fragen zur TELENOT hiplex gerne!

Als geschulter Errichterbetrieb für die TELENOT hiplex steht Ihnen GRAEF Alarmanlagensysteme bei allen Fragen rund um die Gefahrenmeldeanlage zur Verfügung. Buchen Sie jetzt Ihren kostenlosen Termin und lassen Sie sich umfassend beraten!